fbpx

„Was passiert wenn es an unserem Hochzeitstag regnet – bekommen wir dann keine schönen Fotos?“ Diese Frage bekomme ich häufig im Brautpaargespräch gestellt. Daher möchte ich euch in diesem Blogbeitrag ein paar Tipps geben, wie ihr auch bei Regen am Hochzeitstag schöne Fotos bekommt.

ALTERNATIVE LOCATION FÜR PAARFOTOS
Vorab besprechen wir, wo wir die Paarfotos machen. Dazu gehört auch, dass wir einen Plan B für Locations besprechen, die bei Regen geeignet sind. Das kann zum Beispiel ein Gewächshaus, euer Hotelzimmer, in dem ihr euch fertig macht, eure Partylocation oder euer Lieblingscafé sein. Irgendwo findet man immer ein trockenes Plätzchen. 

REGENSCHIRME
Klingt erst einmal banal, aber es gibt einiges bei der Wahl des Regenschirms zu beachten. Kauft bitte keine regenbogenfarbenen Schirme, sonst habt ihr auch regenbogenfarbene Gesichter 🌈 Ein durchsichtiger oder weißer Schirm ist ideal, weil er lichtdurchlässig ist und keine Farben in euer Gesicht reflektiert.

AFTER WEDDING SHOOTING
Wenn ihr euch neben schönen Hochzeitsfotos im Regen auch Bilder bei Sonnenschein wünscht, können wir diese zusätzlich nach eurer Hochzeit machen. Allerdings finde ich es persönlich schöner, wenn man das Wetter am Hochzeitstag bewusst integriert. Das spiegelt authentisch euren Tag wieder – und das Wetter gehört eben auch dazu.

STAY POSITIVE
Wenn es regnet, regnet es… Das ist leider nicht zu ändern. Lasst euch daher nicht die Laune verderben und plant vorab diese Eventualität ein, dann seid ihr auf alles vorbereitet. Oft regnet es nicht den ganzen Tag durch. Wenn es der Zeitplan zulässt, können wir das Brautpaarshooting auch flexibel und spontan auf eine andere Uhrzeit legen.

Wie ihr seht, gibt es verschiedene Lösungen, wenn das Wetter mal nicht mitspielt. Macht euch also keine Sorgen – ihr bekommt auch schöne Hochzeitsfotos bei Regen!